Elisabeth Kneissl
Elisabeth Kneissl

Wie immer und überall: am Anfang locken die Inspirationen und Verheißungen. Firmengründer Christian Kneissl war von den Büchern und Filmen Grzimeks, Schuhmachers, aber auch von den Berichten Heinrich Harrers und Herbert Tichys so begeistert, dass er noch als Student Reisen für die Österreichische Naturschutzjugend organisierte. Von Anfang an mit dabei - seine Schwester Elisabeth Kneissl-Neumayer, seit 2015 die Geschäftsführerin von Kneissl Touristik und Touristikerin aus Leidenschaft. Das Unternehmen wurde 1984 gegründet und entwickelte sich in den darauffolgenden Jahrzehnten zu einem der wichtigsten österreichischen Reiseveranstalter für StudienReisen und StudienErlebnisReisen weltweit. Einst mit Zelt, nunmehr in Hotels – an erster Stelle stand und steht die Qualität der Reisen. Kneissl Touristik gehört mittlerweilen zur Welser sabtours-Gruppe, unverändert ist die spezielle Kneissl-Handschrift, die jede der Reisen auszeichnet. In der Firmenzentrale in Lambach arbeiten und leben rund 30 MitarbeiterInnen den Kneissl-Spirit, Kneissl-Reisebüros in St. Pölten, Salzburg und Wien sind zusätzliche Botschafter. Unsere ReiseleiterInnen erwecken die Reisen zum Leben. Die exzellenten Vermittler bringen das Wesen eines Landes, einer Region, einer Stadt zum Leuchten. Herzblut, Fachkenntnis und Leidenschaft verleihen unseren StudienErlebnisReisen Pfiff, Seele und Tiefgang.

Starke Säulen von Beginn an waren und sind Island, Irland und Skandinavien. Uns freut, dass das Reiseangebot immer differenzierter und kleinräumiger wird.

Die Umwelt ist uns wichtig: Seit 2021 wird jeder Transportweg, ob mit Bus oder Flugzeug, durch das BOKU-Kompetenzzentrum für Klimaneutralität CO2-kompensiert. Auf diesem Weg werden wir weiter gehen, damit unsere StudienErlebnisReisen weitestgehend klimaneutral werden. Mit den Kompensationsgeldern unterstützen wir ein Projekt in Uganda „Saubere Luft und sicheres Trinkwasser in Soroti“.

Gruppengröße? Sukzessive wird die Gruppengröße abgebaut: Eigens gekennzeichnet sind jene Reisen, die als Kleingruppe mit maximal 18 Personen geführt werden. Dazu gehören auch Reisen im Norden Europas. Neu sind ab 2021 Ultra-Kleingruppen bis maximal 10 Personen, darunter sind auch einige StädteReisen.

Soziales Engagement? Kneissl Touristik ist auch Mitglied beim Roundtable „Human Rights in Tourism“, wir engagieren uns auch seit Jahren kontinuierlich für Projekte in Uganda, Kambodscha und Rumänien. Wenn möglich, können Sie bei einer Reise in diesen Ländern die Projektfortschritte selbst in Augenschein nehmen.

„Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen“

image description