Oman – Rundreise Facetten des Omans

pro Person ab
1.680,-

Es war einmal… Sindbad der Seefahrer, die Weihrauchstraße und die Heiligen Drei Könige – die spannende und ereignisreiche Vergangenheit des Omans ist längst Allgemeinwissen. Die stolzen Menschen und atemberaubenden Landschaften hinter diesen Legenden sind jedoch noch immer ein gut gehütetes Geheimnis, das zu entdecken sich lohnt.

designed by enjoy reisen

  • Reviews 0 Reviews
    0/5
  • Reisekategorie Urlaubsart
      Rundreise
    • Activity Level Extrem
      7/8
    • Gruppengröße Kleine Gruppe
      2
    Infos über Oman – Rundreise Facetten des Omans.

    Es war einmal… Sindbad der Seefahrer, die Weihrauchstraße und die Heiligen Drei Könige – die spannende und ereignisreiche Vergangenheit des Omans ist längst Allgemeinwissen. Die stolzen Menschen und atemberaubenden Landschaften hinter diesen Legenden sind jedoch noch immer ein gut gehütetes Geheimnis, das zu entdecken sich lohnt. Das Sultanat Oman überrascht mit wild zerklüfteten Hochgebirgen, tiefen Canyons, idyllischen Oasen und weitläufigen Plantagen. Endlose Weiten kennzeichnet die faszinierenden Sand- und Kieswüsten – ein abwechslungsreicher Rhythmus aus weißen Stränden und steilen Klippen die 3.165 Kilometer lange Küste.

     

     

     

    Leistungen:
    Die Reise beinhaltetItems that are included in the cost of tour price.
    • 6 Übernachtungen in ausgewählten oder gleichwertigen Hotels inkl. Frühstück
    • Rundreise in landesüblichen klimatisierten Fahrzeugen
    • Mahlzeiten gem. Programm
    • Englisch oder Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Shuttlefahrten in 4WD-Fahrzeugen auf den Jebel Shams und ins Wüstencamp
    • Soft Dune Bashing (Dünenfahrt)
    • Flughafentransfers
    • Eintrittsgelder
    • 1 Reiseführer (Taschenbuch) Marco Polo oder Merian
    nicht inkludiertItems that are not included in the cost of tour price.
    • Flüge Wien – Muscat – Wien
    • Mahlzeiten und Getränke (außer im Programm vermerkt)
    • Gepäckservice
    • Visagebühren
    • optionale Leistungen
    • persönliche Ausgaben
    • Reiseversicherung
    1. Anreise täglich möglich Reiseverlauf

      1. Tag, Sonntag: Ankunft in Muscat
      Ahlan wa Sahlan – Willkommen im Sultanat Oman! Der Oman ist eine Welt faszinierender Gegensätze. Sie werden von unserem lokalen, englisch-sprechenden Fahrer am Flughafen in Muscat empfangen. Transfer zu Ihrem Hotel (ohne Reiseleitung!). Check-in erst ab 14 Uhr möglich.
      Rest des Tages zur freien Verfügung.
      Übernachtung im 4* Hotel Ramada oder gleichwertig (alkoholfrei = Dry Hotel!)

      2. Tag, Montag: Muscat Stadtrundfahrt – Nizwa (F/M)
      Entfernung: 240 km
      Der heutige Tag beginnt mit dem Besuch der Sultan Qaboos Grand Mosque, der größten und sehenswertesten Moschee des Landes. Weiter geht es nach Muttrah zum Bait al Baranda Museum, welches die Geschichte von Muscat durch interaktive Exponate aus Geologie, Geschichte, Seefahrerei, Volkskunst bis zu den eindrücklichen Errungenschaften der Neuzeit zeigt. Von hier aus spazieren Sie entlang der Corniche (Uferpromenade) zum Muttrah Souk, einem traditionellen orientalischen Basar. Lassen Sie sich von der lebhaften Atmosphäre und dem Duft von Weihrauch und Gewürzen verzaubern. Danach Fahrt zum alten Stadtteil Muscat und Fotostopp am Al Alam-Palast, dem Palast des Sultans. Zum Mittagessen kehren Sie ein in ein lokales, authentisches omanisches Restaurant. Weiterfahrt ins Landesinnere nach Nizwa.
      Übernachtung im 3* Hotel Falaj Daris oder gleichwertig

      3. Tag, Dienstag: Jabrin –Bahla –Misfat al Abriyyin –Al Hamra –Jebel Shams (F/M)
      Entfernung: ca. 215 km
      Nach dem Frühstück Fahrt nach Jabrin, Omans schönstem und gleichnamigen Jabrin Fort mit seinen verwundenen Gängen und Treppen und reich verzierten Decken. Das Gebäude gehört zu den schönsten und interessantesten Omans und war ursprünglich kein Fort, sondern ein Wohnschloss. Es wurde gegen Ende des 17. Jhdts. erbaut und wurde zu einem Ort der Bildung und Wissenschaft.
      Mit all den gestalterischen Details zählt die Innenarchitektur zu den Glanzstücken traditionell omanischer Wohnkultur. Besonders zu erwähnen sind die zahlreichen Gemälde an den Holzdecken mit wunderschönen islamischen Motiven. Der nächste Halt ist ein Fotostopp beim Bahla Fort (Qal’at Bahla) – es ist das größte Lehm-festung Omans und wurde als erhaltens- wertes Weltkulturgut in die Liste der UNESCO aufgenommen. Die Festung liegt direkt an der Straße von Bahla nach Nizwa und ist zusammen mit dem Ort Bahla von einer knapp über 11 Kilometer langen Stadtmauer umgeben. Hier steigen Sie in die bereitstehenden 4×4-Fahrzeuge um. Fahrt hinauf zum Jebel Shams. Genießen Sie den Ausblick in den Grand Canyon Omans und ein Mittagessen im Jebel Shams Resort.
      Der letzte Halt ist in Misfat al Abriyyin, ein pittoreskes Bergdorf. Der alte Dorfkern von Misfat ist vollständig aus Natursteinen gemauert und klebt förmlich an einem steil abfallenden Berghang, wohingegen am Nordrand die Flanken des Jebel Akhdar steil ansteigen. Unterhalb der Häuser sind die Gartenparzellen und Falaj-Kanäle kunstvoll in den terrassierten Hang eingearbeitet.
      Übernachtung im 3* Hotel Falaj Daris oder gleichwertig

      4. Tag, Mittwoch: Nizwa –Wadi Bani Khalid – Wahiba (F/A)
      Entfernung: 300 km
      Nizwa war einst Hauptstadt der Julanda Dynastie im 6./7. Jhdt. n. Chr. Die leuchtend braungoldene Kuppel der Sultan Qaboos Moschee und der gigantische Wehrturm der benachbarten Festung ragen schon von weitem über die Wipfel der der Palmen und bestimmen die Silhouette der geschichtsträchtigen Oase. Vor allem im 17. Jhdt. war Nizwa blühendes Zentrum von Religion, Philosophie, Kunst und Handel. Heute ist Nizwa eine der meistbesuchten Touristenattraktionen mit seinen historischen Gebäuden und dem imposanten Nizwa Fort. Der Aufstieg auf die riesige, runde Kanonenplattform ist ein verwinkelter Treppengang mit diversen falschen Abzweigungen und Scheintüren, die mögliche Eindringlinge verwirren sollten. Vom Turm aus können Sie die ganze Innenstadt Nizwas überblicken. Von der Festung aus ist es nur eine kurze Distanz zum Souk, wo Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Datteln, Süßwaren, Handwerkprodukte, Stoff und Textilien angeboten werden. Nizwa ist vor allem auch bekannt für die handgefertigten Khanjar-Krummdolche und den Silberschmuck. Dann geht es weiter Richtung Sharqiyah Wüste. Aber zuerst fahren Sie in das immergrüne Wadi Bani Khalid. Das klare tiefblaue Wasser und die schattenspendenden Palmen laden zu einer Erholungspause ein. Am Nachmittag erreichen Sie dann Mintrib, wo Sie in die bereitstehenden 4×4-Fahrzeuge umsteigen. Shuttle-Service zum Wüstencamp. Unterwegs Soft Dune Bashing (Dünenfahren). Genießen Sie den Sonnenuntergang vom Camp aus oder wandern Sie auf eine der umliegenden Dünen.
      Übernachtung im Sama al Wasil Camp inkl. Abendessen oder gleichwertig

      5. Tag, Donnerstag: Wahiba –Ja’alan –Ras al Jinz (F/A)
      Entfernung: 200 km
      Frühaufsteher können den beeindruckenden Sonnenaufgang von einer Düne aus genießen. Die heutige Etappe bringt Sie in die Gegend von Ja’alan entlang der Küstenstraße nach Ras al Jinz. Unterwegs haben Sie Gelegenheit für einen Besuch und einen Fotostopp des kleinen aber hübschen Forts in Ja’alan Bani Bu Hassan, wo die bekannte Hamoda Moschee mit den 52 Kuppeln steht. Von Assylah fahren Sie entlang der Küstenstraße nach Ras al Jinz. Dieser Küstenabschnitt gehört zu den schönsten des Landes und zwischen den Klippen befinden sich immer wieder malerische Buchten. Reserve oder gleichwertig. inkl. Abendessen. Im Schildkrötenreservat können Sie an der Abend- und/oder Morgenführung teilnehmen.
      Übernachtung im Hotel Ras al Jinz Turtle

      6. Tag, Freitag: Ras al Jinz –Sur – Küstenstraße – Bimah Sinkhole – Muscat (F/PL)
      Entfernung: 260 km
      Fahrt nach Sur, wo Sie den Arbeitern einer traditionellen Dhow-Werft über die Schultern schauen können. Nach einer Orientierungs-fahrt in Sur geht es weiter entlang der Küste Richtung Muscat. Halt bei der Bimah Sinkhole. Dies ist eine frühere Höhle, deren Decke eingestürzt ist, wodurch ein tiefes Loch im Kalksteinplateau entstanden ist. Bei den Einheimischen ist die Doline als Bait al-Afreet, als „Haus des Dämons“ bekannt. Zeit für Ihren Picknick Lunch. Nach Ankunft in Muscat, check-in in Ihrem Hotel und Freizeit. In wenigen Gehminuten können Sie sowohl den öffentlichen Strand von Shatti Qurum erreichen als auch eine Shopping Mall und diverse lokale Restaurants.
      Übernachtung im 4* Hotel Ramada (alkohol-frei) oder gleichwertig

      7. Tag, Samstag: Ausflug Batinah und Abreise / optionale Verlängerung (F)
      Entfernung: 200 km
      Am Weg nach Nakhl besuchen Sie in Seeb einen traditionellen Fischmarkt. Über die Batinah Ebene erreichen Sie die mächtige Festung von Nakhl. Diese Festung thront förmlich über der Oase und diente früher den Imams von Bani Kharous und der Ya’arubah Dynastie. Das Panorama vom Aussichtsturm ist einmalig und bietet einen herrlichen Blick auf die umliegende Landschaft. Anschließend Fahrt vom Nakhl Fort zum Flughafen Muscat oder für Gäste, die Ihre Reise verlängern wollen, Weiterfahrt zum Ramada Hotel oder zum Hotel Ihrer Wahl.

      Hier endet Ihre Rundreise durch das Sultanat.

       

    Unterbringung

    Hotel Ramada Muscat 4* oder Novotel Muscat Airport 4*, Muscat (2 N)
    Hotel Falaj Daris 3*, Nizwa (2 N)
    Sama al Wasil Camp Wahiba inkl. Abendessen (1 N)
    Sama Ras al Jinz Camp oder Ras Al Hadd Holiday inkl. Abendessen (1 N)