Die schönsten Naturschauspiele Südnorwegens

pro Person ab
2.750,-

Diese naturkundliche Reise ist etwas ganz Spezielles, denn wir erkunden ein kleinräumiges Gebiet intensiv und mit spektakulären Eindrücken: Wir sind den seltenen Moschusochsen auf der Spur, erkunden die reiche Vogelwelt auf der Insel Runde, unternehmen eine Elchsafari, sind im größten Hochmoor Europas unterwegs und gelangen am Fuß des Galdhøpiggen, er ist der höchste Berg Norwegens, in einem Eistunnel 50 m ins Eis – zu 7000 Jahre alten Eisschichten. Gleich am Beginn der Reise faszinieren die neuen architektonischen Meisterwerke in Oslo: Zur fantastischen Oper gesellten sich die Deichmann-Bibliothek und das Munch-Museum Lambda.

28.06. – 08.07.22  RL: Mag. N. Teufelbauer

designed by Kneissl Touristik GmbH

  • Reviews 0 Reviews
    0/5
  • Reisekategorie Urlaubsart
      Geführte Touren, Gruppenreise, Rundreise, Studienreise
    • Activity Level Moderat
      3/8
    • Gruppengröße Mittlere Gruppe
      20 - 25
    Infos über Die schönsten Naturschauspiele Südnorwegens.

    Diese naturkundliche Reise ist etwas ganz Spezielles, denn wir erkunden ein kleinräumiges Gebiet intensiv und mit spektakulären Eindrücken: Wir sind den seltenen Moschusochsen auf der Spur, erkunden die reiche Vogelwelt auf der Insel Runde, unternehmen eine Elchsafari, sind im größten Hochmoor Europas unterwegs und gelangen am Fuß des Galdhøpiggen, er ist der höchste Berg Norwegens, in einem Eistunnel 50 m ins Eis – zu 7000 Jahre alten Eisschichten. Gleich am Beginn der Reise faszinieren die neuen architektonischen Meisterwerke in Oslo: Zur fantastischen Oper gesellten sich die Deichmann-Bibliothek und das Munch-Museum Lambda.

    Leistungen:
    Die Reise beinhaltetItems that are included in the cost of tour price.
    • Linienflug mit Austrian/Lufthansa über München nach Oslo und direkt retour
    • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen und Aircondition
    • Bahnfahrt mit Bergenbahn von Oslo nach Myrdal
    • Bahnfahrt mit Flåmbahn von Myrdal nach Flåm
    • Schifffahrt am Geirangerfjord von Geiranger nach Hellesylt
    • Bootsfahrt auf der Vogelinsel Runde
    • 6 Nächte in ***Hotels u. 2 Nächte in ****Hotels (norwegische Klassifizierung), jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC, 2 Nächte auf Runde in Apartments mit 3 Zimmern, die sich 1 Sanitärbereich teilen
    • Halbpension
    • Eintritte: Fjærland (Gletschermuseum), Runde (Miljösenter), Ålesund (Aquarium Atlanterhavsparken), Lom (Gebirgsmuseum, Klimapark 2469 mit Eistunnel)
    • Moschusochsen-Safari im Dovrefjell-Nationalpark
    • Elchsafari in Øyerfjellet
    • 1 Michael Müller Reiseführer „Südnorwegen“ pro Zimmer
    • qualifizierte naturkundliche, österreichische Reiseleitung
    • Flug bezogene Taxen (derzeit € 110,– ab Wien, € 180,– ab BL/MUC)
    • CO2-Kompensation aller Transportwege durch das BOKU-Kompentenzzentrum
    nicht inkludiertItems that are not included in the cost of tour price.
    • Sämtliche unter „die Reise beinhaltet“ nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
    • Persönliche Ausgaben und diverse Trinkgelder
    • Reise- und Stornoversicherung
    1. Reise Reiseverlauf

      1. Tag: Wien/Graz – München – Oslo.

      Linienflug mit Austrian von Wien oder Graz über München nach Oslo (ca. 06.30 – 10.50 Uhr ab Wien). Transfer ins Stadtzentrum. Bei einem Spaziergang erkunden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der norwegischen Hauptstadt. Wir sehen das Rathaus, das Parlamentsgebäude, die moderne Oper, die neu eröffnete Deichmann-Bibliothek sowie das Munch-Museum Lambda.

      2. Tag: Oslo – Fahrt mit der Bergenbahn und mit der Flåmbahn – Flåm – Sogndal.

      Heute erleben wir zwei der schönsten Bahnstrecken Norwegens. Mit der berühmten Bergenbahn verlassen wir am Morgen Oslo und erreichen nach einer eindrucksvollen Fahrt durch eine abwechslungsreiche Wald- und Seenlandschaft die Hardangervidda, die größte Hochebene Europas. In Finse erreichen wir mit 1237m den höchsten Punkt der Bergenbahn, bevor wir in Myrdal in die Flåmbahn umsteigen. Die Flåmbahn gilt als eine der bedeutendsten und atemberaubendsten Attraktionen Norwegens. Auf einer Länge von 20 km überwindet sie einen Höhenunterschied von über 800 m und gilt daher als eine der steilsten Bahnstrecken der Welt. Vorbei an steilen Bergflanken, mehreren Wasserfällen und zahlreichen Aussichtspunkten geht es durch 20 Tunnel hinunter nach Flåm, das malerisch am Aurlandsfjord, einem Seitenarm des Sognefjords, liegt. Die Bahn legt sogar einen Fotostopp beim mächtigen Wasserfall Kjosfossen ein! Nach einem kurzen Aufenthalt in Flåm fahren wir mit dem Bus zum Stegastein Aussichtspunkt, von wo man aus 650 m Höhe eine atemberaubende Aussicht auf den schönen Aurlandsfjord genießt. Über Lærdalsøyri erreichen wir schließlich am Abend Sogndal.

      3. Tag: Sogndal – Bøyabreen – Wanderung zum Briksdalsgletscher – Loen.

      Fahrt nach Fjærland, wo wir das interessante Gletschermuseum erkunden. Moderne Präsentation und interaktive Modelle geben uns einen guten Einblick in die Entstehung der Gletscher. Bei einem Halt an der Brevashytta genießen wir den schönen Ausblick auf die Gletscherzunge des beeindruckenden Bøyabreen, bevor wir den Briksdalsbreen, einen Seitenarm des Jostedalsbreen erreichen. Eine Wanderung führt uns vorbei am herrlichen Wasserfall Kleivafossen zur mächtigen Abbruchkante des Briksdalsgletschers (ca. 6 km, 120 Hm, Gehzeit ca. 2 ½ Std.). Obwohl sich die Gletscherzunge aufgrund des Klimawandels immer weiter zurückzieht, bietet sie mit dem türkisblauen Gletschersee Briksdalsvatn einen faszinierenden Anblick.

      4. Tag: Loen – Geiranger – Schifffahrt am Geirangerfjord (UNESCOWelterbe) – Hellesylt – Runde.

      Vorbei am See Oppstrynsvatn geht es auf einer teils sehr kurvigen Straße nach Geiranger. Bei Schönwetter Auffahrt auf den Aussichtspunkt Dalsnibba, von wo sich aus fast 1500 m Höhe ein fantastischer Ausblick auf den Geirangerfjord bietet, einem der schönsten und bekanntesten Fjorde Norwegens (UNESCO-Welterbe). Wenn es die Zeit erlaubt, werden wir im hübschen Ort Geiranger eine kurze Wanderung mit schönen Ausblicken auf den Fjord unternehmen. Eine eindrucksvolle Schifffahrt bringt uns anschließend vorbei an steil aufragenden Felswänden und zahlreichen Wasserfällen über den Geirangerfjord nach Hellesylt. Weiter geht es mit dem Bus an die malerische Küste und über zahlreiche Brücken auf die Insel Runde, die wir gegen Abend erreichen.

      5. Tag: Vogelinsel Runde.

      Der ganze Tag steht uns heute zur Verfügung, um die kleine Insel mit den einzigen großen Vogelklippen Südnorwegens ausführlich zu erkunden. In den bis zu 250 m hohen, steilen Felswänden brüten Tausende von Trottellummen, Tordalken, Basstölpel, Eissturmvögel, einige Seeadler und natürlich Papageitaucher. Am Vormittag Wanderung zu den beeindruckenden Vogelfelsen (ca. 4 km, 200 Hm). Bei einem Bootsausflug am Nachmittag können wir die unzähligen Brutkolonien in den Klippen vom Wasser aus beobachten.

      6. Tag: Vogelinsel Runde – Ålesund – Åndalsnes – Molde.

      Am Morgen Weiterfahrt nach Ålesund, eine der schönsten Städte Norwegens, und Spaziergang durch das Stadtzentrum mit seinen zahlreichen Jugendstilhäusern. Über 418 Stufen gelangen wir anschließend auf den Hausberg Aksla, von dem wir einen herrlichen Ausblick auf die zahlreichen Inseln der Stadt genießen. Bei einem Besuch des Aquariums Atlanterhavsparken können wir die regionale Tierwelt in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten und viel Wissenswertes über das marine Ökosystem erfahren. Über Åndalsnes erreichen wir am späten Nachmittag die „Rosenstadt“ Molde, wo wir vom Aussichtspunkt Varden einen atemberaubenden Blick auf das berühmte Panorama mit 222 Gipfel genießen können.

      7. Tag: Molde – Atlanterhavsveien – Kristiansund – Oppdal.

      Heute fahren wir auf der berühmten Atlantikstraße, eine der einrucksvollsten Küstenstrecken Norwegens, nach Kristiansund. Unterwegs können wir bei verschiedenen Aussichtspunkten einen Halt machen. In rascher Fahrt geht es anschließend weiter in den Dovrefjell-SunndalsfjellaNationalpark und nach Oppdal.

      8. Tag: Oppdal – Moschusochsen-Safari.

      Ein weiterer Höhepunkt erwartet uns heute: Auf einer Wanderung im Dovrefjell-Nationalpark machen wir uns gemeinsam mit einem erfahrenen Guide auf die Suche nach den mächtigen Moschusochsen, die weltweit nur mehr an ganz wenigen Plätzen in freier Wildbahn beobachtet werden können (Sichtungswahrscheinlichkeit 99%, ca. 10 km, Gesamtdauer ca. 3 – 7 Std.).

      9. Tag: Oppdal – Fokstumyra Naturreservat – Ausflug zum Klimapark 2469/Jotunheimen Nationalpark – Lom.

      Nach kurzer Fahrt erreichen wir das Fokstumyra Naturreservat, eine der bekanntesten Moorlandschaften Norwegens und das größte Hochmoor Europas. In dieser eindrucksvollen Sumpf- und Seenwelt leben zahlreiche Vogelarten, die wir mit etwas Glück auf einer Rundwanderung auf Holzstegen beobachten können (ca. 4 km, Gehzeit ca. 1,5 Std.). Gegen Mittag geht es weiter über Lom in den Jotunheimen Nationalpark. Ziel ist die Juvasshytta am Fuß des Galdhøpiggen, des höchsten Berges Norwegens (2469 m) – bei einer leichten Wanderung erfahren wir mehr über die Geschichte des Gletschers und des Klimas dieser Region. Ein Eistunnel führt uns u.a. 50m tief ins Eis – hier sehen wir bis zu 7000 Jahre alte Eisschichten. Am Abend erreichen wir schließlich Lom.

      10. Tag: Lom – Ringebu – Lillehammer: Elchsafari Øyerfjellet.

      Heute besuchen wir in Lom die eindrucksvolle Stabkirche, eine der schönsten des Landes, sowie das Norwegische Gebirgsmuseum, das Einblicke in die Erschließung der norwegischen Bergwelt durch den Menschen gibt. Im schönen Gudbrandsdalen machen wir bei der Stabkirche von Ringebu einen kurzen Stopp, bevor wir die Olympiastadt Lillehammer erreichen. Am Abend erwartet uns ein besonderes Erlebnis: Mit Kleinbussen geht es mit einem erfahrenen Führer in die Wildnis bei Øyerfjellet, wo wir versuchen, Elche – die „Könige des Waldes“ – in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten (Dauer ca. 4-5 Std.).

      11. Tag: Lillehammer – Oslo – Wien/München – Graz.

      Am Vormittag Rückfahrt zum Flughafen Oslo – Rückflug nach Wien (ca. 13.55 – 16.15 Uhr) und nach München. Anschließend Weiterflug nach Graz.

    Unterbringung

    HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landes-Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Du/WC.
    Oslo: ***Hotel „Scandic Oslo City“ (im Zentrum)
    Sogndal: ***„Quality Hotel Sogndal“ (im Zentrum)
    Loen: ****Hotel „Alexandra“ (am Fjord)
    Runde: Runde Miljösenter (Apartments)
    Molde: ****Hotel „Seilet“ (direkt am Romsdalsfjord)
    Oppdal: ***„Quality Hotel Skifer“ (im Ortszentrum)
    Lom: ***„Fossberg Hotel“ (im Ortszentrum)
    Lillehammer: ***Hotel „Scandic Victoria Lillehammer“ (im Zentrum)

    Overall Rating
    0/5

    LEAVE YOUR COMMENT