Provence Rundreise

pro Person ab
1.650,-

Auf unserer Reise erleben wir platanenbeschattete Dorfplätze, das herrliche provençalische Licht, je nach Jahreszeit den Duft von Lavendel, Rosmarin und Thymian, Camargue-Pferde und die Ockerbrüche von Roussillon. Unsere Reise führt von Lyon bis tief in den Süden nach Marseille – aber auch weit zurück in der Geschichte, u.a. zu den ältesten Wandbildern Europas in der Grotte Chauvet und zu beeindruckenden römischen Monumenten. Und wir bestaunen die „Originalschauplätze“ weltberühmter Bilder von Cézanne oder van Gogh…

BUSANREISE:
09.04. – 18.04.2022  RL: Dr. Gerfried Mandl
04.06. – 13.06.2022  RL: Dr. Rudolf Federmair
08.07. – 17.07.2022  RL: Dr. Armgart Geiger
15.07. – 24.07.2022  RL: Mag. G. Schachinger
30.09. – 09.10.2022  RL: Dr. Rudolf Federmair

FLUGANREISE:
10.04. – 17.04.2022  RL: Dr. Gerfried Mandl
05.06. – 12.06.2022  RL: Dr. Rudolf Federmair
09.07. – 16.07.2022  RL: Dr. Armgart Geiger
16.07. – 23.07.2022  RL: Mag. G. Schachinger
01.10. – 08.10.2022  RL: Dr. Rudolf Federmair

designed by Kneissl Touristik GmbH

  • Reviews 0 Reviews
    0/5
  • Reisekategorie Urlaubsart
      Geführte Touren, Gruppenreise, Rundreise, Studienreise
    • Activity Level Moderat
      3/8
    • Gruppengröße Mittlere Gruppe
      max. 25
    Infos über Provence Rundreise.

    Auf unserer Reise erleben wir platanenbeschattete Dorfplätze, das herrliche provençalische Licht, je nach Jahreszeit den Duft von Lavendel, Rosmarin und Thymian, Camargue-Pferde und die Ockerbrüche von Roussillon. Unsere Reise führt von Lyon bis tief in den Süden nach Marseille – aber auch weit zurück in der Geschichte, u.a. zu den ältesten Wandbildern Europas in der Grotte Chauvet und zu beeindruckenden römischen Monumenten. Und wir bestaunen die „Originalschauplätze“ weltberühmter Bilder von Cézanne oder van Gogh…

    Leistungen:
    Die Reise beinhaltetItems that are included in the cost of tour price.

    BUSREISE:

    • Fahrt mit Reisebus mit verstellbaren Sitzen (****Sitzabstand), Bordtoilette und AC
    • WESTbahn-Ticket Wien/St. Pölten – Salzburg und retour inkl. Sitzplatzreservierung (bei Abfahrt in Wien und NÖ)
    • 4 Nächte in ****Hotels u. 5 Nächte in ***Hotels – Landes-Klassifizierung, jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC
    • teilweise Halbpension
    • Eintritte (total ca. € 60,–): Grotte Chauvet 2, Papstpalast, Pont Saint-Bénézet (Avignon), Pont du Gard, römische Arena und Kreuzgang St.-Trophime (Arles), Saint-Paul-de-Mausole (Saint-Rémy), Ockerbrüche (Roussillon), Musée de la Lavande (Saint-Remèze, nur im Juni und Juli)
    • Auffahrt mit dem „Petit Train de Marseille“ zur Kathedrale NotreDame de la Garde
    • 1 MERIAN momente Reiseführer „Provence“ je Zimmer
    • qualifizierte österreichische Reiseleitung
    • CO2-Kompensation aller Transportwege durch das BOKU-Kompentenzzentrum

     

    FLUGREISE: wie oben, jedoch

    • Flug mit Austrian nach Zürich und von Nizza retour
    • 2 Nächte in ****Hotels und 5 Nächte in ***Hotels – Landes-Klassifizierung, jeweils in Zweibettzimmern mit Du/WC
      Abendessen am 1. und 2. Tag
    • Flug bezogene Taxen (derzeit € 135,–)
    nicht inkludiertItems that are not included in the cost of tour price.
    • Sämtliche unter „die Reise beinhaltet“ nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
    • Persönliche Ausgaben und diverse Trinkgelder
    • Reise- und Stornoversicherung
    1. Reise Reiseverlauf

      1. Tag: Wien – St. Pölten – Linz – Wels – Salzburg – Birnau am Bodensee Stein am Rhein – Rheinfall – Zürich.

      Busreise: Abfahrten lt. Fahrplan WESTBAHN. Bahnfahrt mit der WESTbahn von Wien und St. Pölten direkt nach Salzburg. Busfahrt von Linz über Salzburg und München Richtung Lindau. Vorbei an Birnau am Bodensee (Fotostopp) und entlang des Nordufers erreichen wir Stein am Rhein, den besterhaltenen mittelalterlichen Stadt der Schweiz – kurzer Stadtrundgang durch das einzigartige städtebauliche Kleinod mit seinen prächtigen Fassaden. Weiter zum Rheinfall bei Schaffhausen, dem mächtigsten Wasserfall Mitteleuropas. Am späten Nachmittag Fahrt nach Zürich.

      2. Tag: Wien – Zürich – Pérouges – Lyon/Fourvière.

      Flugreise: Flug mit Austrian von Wien nach Zürich (ca. 07.30 – 08.55 Uhr) – Treffen mit der Busgruppe. Gemeinsame Fahrt vorbei an Lausanne und Genf nach Pérouges. Die mittelalterliche Stadt mit Blick auf das Dombes-Plateau gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs und war Drehort zahlreicher Hollywoodfilme. Weiterfahrt nach Lyon, das am Zusammenfluss von Rhône und Sâone liegt und mit seinen prächtigen Renaissancebauten sowie zahlreichen Kirchen zu den schönsten Städten Frankreichs (UNESCO-Weltkulturerbe) gehört. Wir besuchen die Basilika Notre-Dame de Fourvière und genießen den herrlichen Blick über die Altstadt von Lyon. Ein weiteres Highlight hier oben auf dem Fourvière sind nebeneinander ein römisches Amphitheater sowie ein Odeion.

      3. Tag: Lyon – Ardèche Tal – Grotte Chauvet 2 – Saint-Remèze – Vallon-Pont-d’Arc bzw. Arles.

      Nach dem Frühstück spazieren wir durch die Altstadt von Lyon und sehen u.a. das imposante Rathaus, die Börse, die Kathedrale Saint Jean sowie das ultramoderne Musée des Confluences der österr. Architekten von Coop Himmelb(l)au. Weiter südlich erwartet uns ein erster landschaftlicher Höhepunkt – das Tal der Ardèche: Unsere Straße folgt mehr als 30 km dem tief eingeschnittenen Canyon. Nach mehreren Aussichtspunkten liegt am westlichen Schluchtende der Pont d’Arc, eine gewaltige Naturbrücke aus Kalkstein. Nur wenige Kilometer entfernt befindet sich die Caverne du Pont d’Arc: Vor 5 Jahren hat man den Nachbau der prähistorischen Grotte Chauvet eröffnet, die erst 1994 entdeckt wurde und deren Wandbilder mit Löwen, Wildpferden und Nashörnern vor 36.000 Jahren entstanden (UNESCO-Welterbe). Ein Hauch von Lavendel liegt in der Luft bei Saint-Remèze. Wir genießen die herrliche Aussicht und besuchen in den Sommermonaten das Maison de la Lavande. Übernachtung im Ardèche-Tal/Arles.

      4. Tag: Ardèche-Tal/Arles – Orange – Avignon – Arles.

      Am Morgen Fahrt nach Orange mit seinen bedeutenden römischen Bauten wie Theater (Eintritt fak., ca. € 9,50) und Triumphbogen (UNESCO-Welterbe). Anschließend fahren wir nach Avignon (UNESCO-Welterbe): Die Stadt hat ihre Prachtbauten den Päpsten zu verdanken, die im 14. Jh. für fast 70 Jahre hier residierten. Besichtigung des imposanten gotischen Papstpalastes und Spaziergang zur Brücke Saint-Bénézet – der vielbesungenen „Pont d’Avignon“. Nach der Besichtigung geht es am Abend nach Arles.

      5. Tag: Arles (UNESCO-Weltkulturerbe) u. Ausflug Camargue – Les Saintes-Maries-de-la-Mer – Aigues Mortes.

      Wir besuchen in Arles die römische Arena, wo heute unblutige Stierkämpfe stattfinden, das Café am Place du Forum (das van Gogh in einem Bild verewigt hat) und das römische Theater. Besichtigung der romanischen Kathedrale Saint-Trophime, wo Kaiser Friedrich Barbarossa seine Königskrone erhielt, mit ihrem schönen Kreuzgang. Anschließend brechen wir zu einem Ausflug in die Camargue auf, eine der letzten großen Naturlandschaften Europas. Auf den Weiden werden Kampfstiere und weiße Pferde gezüchtet. Inmitten des Naturschutzgebietes liegt Les Saintes-Maries-de-la-Mer, Wallfahrtsort für Roma und Sinti mit seiner Wehrkirche und den Reliquien der Hl. Sara. Fahrt zu einem „Mas“, ein für Südfrankreich typischer Gutshof: Spätes Mittagessen mit Köstlichkeiten der Region. Als abschließenden Höhepunkt erkunden wir Aigues-Mortes, dessen Stadtbefestigung und Altstadt vollständig erhalten sind.

      6. Tag: Ausflug Les Baux – Glanum – Saint-Paul-de-Mausole/Saint-Rémy – Pont du Gard – Nîmes.

      Wir fahren nach Les Baux und genießen vom Plateau den herrlichen Blick auf die einzigartige Karstlandschaft. Weiter zum Triumphbogen von Glanum sowie nach Saint-Paul-de-Mausole bei Saint-Rémy. Im Sanatorium des Klosters wurde Vincent van Gogh Ende des 19. Jh. psychatrisch behandelt. Während seines Aufenthalts enstanden rund 100 Zeichnungen und 150 Gemälde. Nach unserem Besuch fahren wir über die Rhône in die Region Languedoc-Roussillon zum Pont du Gard (UNESCO-Welterbe), dem größten erhaltenen Aquädukt der Antike. Die fast 50m hohe Talquerung wurde im 1. Jh. n. Chr. von den Römern erbaut und diente über Jahrhunderte als Wasserleitung für Nîmes. Unser Stadtrundgang in Nîmes führt uns vom römischen Amphitheater durch die Altstadt zum „Maison Carrée“, einem fantastisch erhaltenen römischen Tempel (Eintritte nicht inkl.) sowie zu den Jardins de la Fontaine.

      7. Tag: Arles – Sénanque – Gordes – Venasque – Sault – Ockerbrüche von Roussillon – Aix-en-Provence.

      Fahrt zur Zisterzienserabtei Sénanque (Fotostopp): Das ursprüngliche Kloster ist fast vollständig erhalten und eines der meistfotografierten Motive der Provence. Weiter nach Gordes, das in einzigartiger Lage am Plateau de Vaucluse liegt: Stadtbummel durch den malerischen Ort mit engen Gassen. Wir fahren nach Venasque, einem der schönsten Dörfer Frankreichs, das ein reiches historisches Erbe aufweist, und statten der Lavendelhauptstadt Sault, die auf einem Felsvorsprung des Mont Ventoux liegt, einen Besuch ab, bevor wir im Anschluss nach Roussillon fahren. Hier unternehmen wir eine 1-stündige Wanderung durch die Ockerbrüche. Von Beginn an bietet sich uns ein herrliches Panorama auf die Ockerfelsen, der Weg führt vorbei an schroffen Felswänden und der typischen Flora der Provence. Am Abend erreichen wir Aix-en-Provence.

      8. Tag: Aix-en-Provence – Marseille – Calanques Küste (fak.).

      Stadtrundgang in Aix auf den Spuren von Cézanne – vorbei an Kaffeehäusern, in denen er sich gerne aufhielt, zu seinem Geburtshaus und über den Markt zur Kathedrale Saint-Sauveur. Weiter in die Hafenstadt Marseille: Bei einer Stadtrundfahrt mit dem „Petit Train de Marseille“ (inkl.) erkunden wir den alten Hafen und die Kathedrale Notre-Dame de la Garde, die auf einem 147 m hohen Kalkfelsen thront. Möglichkeit zu einer 2-stündigen Bootsfahrt entlang der Calanques-Küste (wetterabhängig, fak.: ca. € 25,–): Die Calanques sind die höchsten Klippen Frankreichs und zählen zu den schönsten Landschaften der Provence.

      9. Tag: Marseille – Nizza – Grande Corniche – Piacenza bzw. Marseille – Nizza – Wien.

      Fahrt zum Flughafen Nizza. Flugreise: Rückflug mit Austrian (ca. 15.05 – 16.45 Uhr) nach Wien. Busreise: Kurzer Aufenthalt in Nizza – Stadtrundgang durch die Altstadt zur reich geschmückten Jesuitenkirche und zum Blumenmarkt von Nizza. Nachmittags Weiterfahrt auf der Panaoramastraße Grande Corniche vorbei an Èze und La Turbie bis nach Menton und dort über die Grenze bis nach Piacenza.

      10. Tag: Piacenza – Innsbruck – Salzburg – Wels – Linz – St. Pölten – Wien.

      Rückreise über Verona, Bozen und den Brenner nach Salzburg und Oberösterreich. Ankunft in Salzburg um ca. 18.00 Uhr, in Linz um ca. 20.00 Uhr. Bahnfahrt mit der WESTbahn von Salzburg nach Wien und St. Pölten. Abfahrt in Salzburg um 18.52 Uhr, Ankunft in St. Pölten um ca. 20.50 Uhr, in Wien um ca. 21.17 Uhr.

    Unterbringung

    HOTELUNTERBRINGUNG: Die Unterbringung erfolgt in folgenden o.ä. Hotels (Landes-Klassifizierung) in Zimmern mit Du/WC.
    Zürich ****„Novotel Airport Messe“ (beim Flughafen. nur Busreise)
    Lyon ****„Novotel Confluence“ (Viertel Confluence)
    Vallon Pont d‘Arc ***„Hôtel Le Belvédère“ (im Ardèche-Tal), 1., 2. u. 4. Termin. 3. u. 5. Termin Arles anstatt Ardèche-Tal
    Arles ***„Best Western Hotel Atrium Arles“ (im Zentrum)
    Aix-en-Provence ***„Hôtel Rotonde“ (sehr zentral bei der Fontaine de la Rotonde)
    Marseille ****„Hôtel Mercure Centre Vieux Port“ (im Zentrum, beim alten Hafen)
    Piacenza ****„Hotel Ovest“ (ca. 3 km vom Stadtzentrum entfernt – nur Busreise)

    Overall Rating
    0/5

    LEAVE YOUR COMMENT